On-Chain-Daten zeigen, dass Krypto-Investoren keine Gewinne mitnehmen, aber trotz unsicherer wirtschaftlicher Bedingungen und der starken Leistung von Bitcoin festhalten.

Bitcoin Era Erfahrungen – Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren 60,63% aller Bitcoins seit mindestens einem Jahr nicht mehr umgezogen

Diese Daten deuten darauf hin, dass sich der Bitcoin- Besitz konsolidiert, und Anleger, die 2018 am unteren Ende des Zyklus gekauft haben, zögerten, Gewinne mitzunehmen und ihre Bitcoin Era Bestände aufzugeben. Es ist über vier Jahre her, seit ein so großer Prozentsatz des Angebots inaktiv war.

Eine Methode zur Analyse inaktiver Bitcoins bestand darin, sie nach der Zeitdauer zu gruppieren, in der sie inaktiv waren. Diese Bitcoin Era Datenanalyse mit dem Namen „HODL Waves“ wurde von Unchained Capital aus Austin, Texas , entwickelt, um makroskopische Verschiebungen im Besitz und in der Verwendung von Bitcoin aufzuzeigen . Es kann auch ein Gefühl für Anlegerpräferenzen geben.

Jede Welle – ein Tag, ein Monat, sechs Monate, zwei Jahre, fünf Jahre usw. – repräsentiert den Zeitraum, in dem ein Prozentsatz des ausgegebenen Angebots nicht für eine Transaktion verwendet wurde oder mit anderen Worten inaktiv.

Der Begriff „HODL“ steht für das Verhalten eingefleischter Bitcoin-Investoren, die Bitcoins halten, ohne praktisch die Absicht zu haben, diese Münzen zu verwenden oder zu verkaufen. Somit visualisiert jede Welle, wie viel Prozent des Bitcoin-Angebots wie lange „HODLed“ waren.

Prozentsatz des ausgegebenen Bitcoin-Angebots, der mindestens ein Jahr lang inaktiv war

Dhruv Bansal, Mitbegründer und CSO von Unchained Capital, erklärte, dass diese HODL Wave-Daten darauf hindeuten, dass Anleger, die Bitcoin auf dem Weg von 6.000 USD auf 3.000 USD im Jahr 2018 gekauft haben, es trotz der enormen Gewinne seitdem und der jüngsten wirtschaftlichen Turbulenzen immer noch halten. ”

Seltsamerweise sind die beiden am stärksten gewachsenen Alterssegmente Münzen, die seit mehr als 10 Jahren gehalten werden, und Münzen, die seit zwei bis drei Jahren gehalten werden, was einem Anstieg von 31% bzw. 26% seit Jahresbeginn entspricht. Im Jahr 2020 repräsentiert das Zwei- bis Dreijahresband Münzen, die vom Allzeithoch des Marktes 2017 bis heute gehalten werden.

Jeder Bitcoin-Investor könnte jedoch nicht absichtlich HODL. Yassine Elmandjra, Kryptowährungsanalystin bei ARK Investment Management, spekulierte über das Wachstum der zwei- bis dreijährigen Bandwelle und sagte gegenüber CoinDesk, seine „Vermutung“ sei, dass das Wachstum in dieser Altersgruppe von Münzen unter anderem eine Funktion von Privatanlegern sein könnte auf dem Höhepunkt gekauft und ihre Trezor [Brieftasche] verloren oder kann sich nicht bei Coinbase anmelden. “

Trotz eines äußerst volatilen ersten Quartals 2020 und anhaltender makroökonomischer Unsicherheiten bestätigt eine zunehmende Anzahl ruhender Bitcoins, dass Käufer mehr denn je an ihre Investition glauben.

Laut Bansal: „Wenn Sie glauben, dass sich die Preisentwicklung von Bitcoin wiederholt oder zumindest reimt, kann dies ein zinsbullisches Zeichen sein. Der Markt konsolidiert sich in starken Händen, da Makrotrends das Wertversprechen von Bitcoin hervorheben.“